Internationale Settings


In Situationen, in denen zwischen mehreren Gebärdensprachen gedolmetscht werden muss, kann ein Team aus taubem und hörendem GebärdensprachdolmetscherInnen zusammen arbeiten. Dies ist zum Beispiel bei gehörlosen MigrantInnen der Fall, welche die DGS nicht beherrschen, aber in Deutschland leben. Der taube Gebärdensprachdolmetscher übersetzt zwischen den beiden Gebärdensprachen und der/die hörende DolmetscherIn vermittelt zwischen DGS und gesprochener Sprache. Somit kann die Kommunikation durch beide DolmtescherInnen sichergestellt werden.
 

Dolmetschen bei internationalen Zusammenkünften
Bei internationalen Zusammenkünften ist es häufig erforderlich, dass direkt aus einer weiteren Fremdsprache in die Deutsche Gebärdensprache bzw. aus der Deutschen Gebärdensprache in diese Fremdsprache gedolmetscht wird.
Es kann ebenfalls nötig sein, dass ein in internationalen Gebärden gehaltener Vortrag  auf Deutsch  übersetzt wird oder umgekehrt.